ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

Würzburg (POW) Das druckfrische erste Exemplar des Doppelfaszikels drei und vier des vierten Bands des „Augustinus-Lexikons“ hat Bischof Dr. Friedhelm Hofmann am Dienstag, 14. Juli, erhalten.

AL-Fasc-4-3-4-fuer-bischof-hofmann internetProfessor Dr. Dr. Christof Müller, wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Augustinusforschung (ZAF), Hauptherausgeber Professor em. Dr. Cornelius Mayer und Professor Dr. Christian Tornau, Professor für Latinistik an der Universität Würzburg und Mitherausgeber, überreichten das Druckwerk im Bischofshaus. Dr. Andreas Grote, Leiter der Redaktion des Augustinus-Lexikons, erklärte, der Doppelfaszikel mit 53 Lemmata – von „Optatus von Mileve“ bis „Pelagianer“ – biete wieder einen Einblick in das gesamte, breite Spektrum von Augustins Leben und Denken. „Ich freue mich sehr und danke Ihnen für das Engagement des ZAF in Würzburg“, sagte Bischof Hofmann.

Markus Hauck (POW)

© Pressedienst Ordinariat Würzburg www.pow.bistum-wuerzburg.de

Newsletter

Gerne möchten wir mit Ihnen in Kontakt bleiben und informieren Sie regelmäßig über die Arbeit vom Zentrum für Augustinus-Forschung (ZAF) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen. Die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich für die Zusendung des Newsletters. Sie können sich jederzeit durch einen Link direkt im Newsletter sowie durch eine Kontaktaufnahme zum ZAF wieder abmelden und damit Ihre Zustimmung widerrufen.
Nach dem Klick auf Newsletter abonnieren erhalten Sie eine Bestätigungsmail von uns. Klicken Sie bitte den darin angegebenen Link an, um Ihre Anmeldung zu bestätigen – so gehen wir sicher, dass Sie den Newsletter tatsächlich abonnieren möchten.
captcha 

video studientag