ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

Deutsche Augustinerordensprovinz

Die Deutsche Augustinerordensprovinz stellte bereits 1975 bei der Planung des Augustinus-Lexikons die erforderlichen Räume samt Infrastruktur im früheren Augustinus-Institut in Würzburg unentgeltlich zur Verfügung. Außerdem genehmigte sie beachtliche Summen als Starthilfe zur Durchführung des Vorhabens. Inzwischen bezieht sich die Förderung durch die Augustiner auf sämtliche Projekte des ZAF.
Gleichfalls finanziert der Orden die Bibliotheca Augustiniana – Forschungsbibliothek der Deutschen Augustiner (BADA), das wohl wichtigste wissenschaftliche Hilfsmittel des ZAF. Sie ist die größte Spezialbibliothek im deutschen Sprachraum zu den Forschungsschwerpunkten Augustinus, Augustinismus, Augustinus-Rezeption und Geschichte des Augustinerordens.

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Das Augustinus-Lexikon wurde von 1979 bis 1989 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft betreut und gefördert.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

Seit 1990 ist das Augustinus-Lexikon als Langzeitprojekt der Grundlagenforschung Bestandteil des deutschen Akademienprogramms und wird von der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz betreut. Für dieses ZAF-Projekt sind dadurch die Personalkosten finanziert. Seit 2014 trägt die Akademie zusammen mit der Uni Würzburg eine Forschungsprofessur an der hiesigen Theologischen Fakultät, die der Leiter des ZAF, Prof. Dr. Christof Müller, innehat.

Justus-Liebig-Universität, Gießen

Die Justus-Liebig-Universität in Gießen, an deren Institut für Katholische Theologie Prof. Dr. Cornelius Mayer, der Initiator des Augustinus-Lexikons, eine Professur für Systematische Theologie innehatte, stattete das Forschungsprojekt während dieser Zeit mit weiteren Räumen und Personalmitteln aus. Des weiteren leistete das dortige Hochschulrechenzentrum bei der Entwicklung des Corpus Augustinianum Gissense unentbehrliche Dienste.

Schwabe AG, Basel

Die Schwabe AG in Basel, das älteste noch existierende Druck- und Verlagshaus der Welt, fördert nicht nur das Augustinus-Lexikon durch Finanzierung sämtlicher Publikationskosten, sondern ist auch zuverlässiger Partner bei der Edition sämtlicher Auflagen des Corpus Augustinianum Gissense. Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier plant das ZAF eine ‹Augustinus-Plattform›.

Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung e.V.

Von unschätzbarem Wert für alle Forschungsprojekte des ZAF ist der Verein Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung e.V., bis 1987 unter dem Namen Freunde des Augustinus-Lexikons e.V. Durch vom Verein gesammelte Spenden konnten immer wieder nicht nur Engpässe überwunden, sondern auch einige Projekte überhaupt erst ermöglicht werden.

Deutsche Bischofskonferenz

Die Deutsche Bischofskonferenz stellte am Beginn der Forschungsarbeiten Personalmittel zur Verfügung. Das internationale Forschungssymposium des ZAF 2012 in Rom, «Kampf oder Dialog», erhielt von ihr eine namhafte Förderung.

Julius-Maximilians-Universität, Würzburg

Die Julius-Maximilians-Universität in Würzburg unterstützte mit ihrem Rechenzentrum schon früh die Entwicklung des Corpus Augustinianum Gissense. Die Zusammenarbeit besonders hinsichtlich des Augustinus-Lexikons mündete schließlich 2006 in die Anbindung des ZAF als offizielles ‹An-Institut› der Hochschule. Diese Kooperation wird von insgesamt 14 Professuren und Instituten mehrerer Fakultäten getragen. Seit 2014 hat der Wissenschaftliche Leiter des ZAF, Prof. Dr. Christof Müller, eine gemeinsam von Uni Würzburg und Mainzer Akademie getragene Forschungsprofessur an der Theologischen Fakultät inne.

Makrolog Content Management AG, Wiesbaden

Die Firma Makrolog Content Management AG in Wiesbaden war technischer Partner bei der Entwicklung des Corpus Augustinianum Gissense und Vertriebspartner des CAG 1 auf CD-ROM.

Diözese Würzburg

Die Diözese Würzburg fördert seit etlichen Jahren durch regelmäßige Zuwendungen die Arbeit des ZAF. Ohne diese Mittel wäre ein Großteil seiner Projekte kaum möglich.

Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier

Das Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier ist technischer Partner des ZAF seit der 2. Auflage des Corpus Augustinianum Gissense einschließlich des CAG-online. Gemeinsam mit dem Schwabe-Verlag plant das ZAF eine ‹Augustinus-Plattform›.

Fritz Thyssen-Stiftung

Die Fritz Thyssen-Stiftung engagierte sich immer wieder in der Finanzierung von Kongressen des ZAF, insbesondere bei etlichen «Augustinus-Studientagen». Auch die Drucklegung der daraus resultierenden Tagungsbände erfolgte mit ihrer Hilfe.

Echter-Verlag, Würzburg

Der Echter-Verlag in Würzburg ist über das Imprint Augustinus bei Echter Partner für die Tagungsbände der ‹Augustinus-Studientage›. Diese erscheinen im Rahmen der Reihe Cassiciacum als eigene Unterreihe Res et Signa. Augustinus-Studien.

i-Welt AG, Eibelstadt

Die i-Welt AG in Eibelstadt ist Partner für die elektronische Ausgabe des «Augustinus-Zitatenschatzes» von Cornelius Mayer. Dadurch ist das Werk als e-Book auch auf mobilen Endgeräten verfügbar.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter
captcha 

video studientag