ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

Würzburg (POW) Das druckfrische erste Exemplar des Doppelfaszikels drei und vier des vierten Bands des „Augustinus-Lexikons“ hat Bischof Dr. Friedhelm Hofmann am Dienstag, 14. Juli, erhalten.

AL-Fasc-4-3-4-fuer-bischof-hofmann internetProfessor Dr. Dr. Christof Müller, wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Augustinusforschung (ZAF), Hauptherausgeber Professor em. Dr. Cornelius Mayer und Professor Dr. Christian Tornau, Professor für Latinistik an der Universität Würzburg und Mitherausgeber, überreichten das Druckwerk im Bischofshaus. Dr. Andreas Grote, Leiter der Redaktion des Augustinus-Lexikons, erklärte, der Doppelfaszikel mit 53 Lemmata – von „Optatus von Mileve“ bis „Pelagianer“ – biete wieder einen Einblick in das gesamte, breite Spektrum von Augustins Leben und Denken. „Ich freue mich sehr und danke Ihnen für das Engagement des ZAF in Würzburg“, sagte Bischof Hofmann.

Markus Hauck (POW)

© Pressedienst Ordinariat Würzburg www.pow.bistum-wuerzburg.de

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter
captcha 

video studientag