ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

Die historisch gesicherten Reisen Augustins in chronologischer Folge*

Thagaste-Madaura - etwa 30 km - 365-69: Studium der Grammatik.

Thagaste- Karthago - 259 km von Thagaste - 370-383 - zunächst 370-374 Studium der Rhetorik - dann 375/76 Unterricht in Thagaste - schließlich 376-383 Dozententätigkeit für Rhetorik.

Karthago-Rom - siehe die möglichen Seewege auf der Karte - 383-384: Dozententätigkeit für Rhetorik in Rom.

Rom-Mailand - 616 km von Rom - 384-86: Professur für Rhetorik - Bekehrung im August 386.

Mailand-Cassiciacum - Ungewissheit über die geographische Lage: Cassago 35 km bzw. Casciago 55 km von Mailand - dort Aufenthalt von Herbst 386 bis Januar/Februar 387.

Mailand-Rom/Ostia - Sommer 387 Rückkehr in die Heimat mit Zwischenaufenthalt vom Herbst 387 bis Sommer 388.

Ostia-Thagaste über Karthago - im Herbst 388 - dort Gründung einer klosterähnlichen Gemeinschaft.

Thagaste-Hippo - 78 km - Winter 390/91 - Weihe zum Priester (eventuell Rückkehr nach Thagaste vor Antritt der priesterlichen Aktivitäten in Hippo).

Hippo-Mutugenna - 392/93 - ein kleinerer, geographisch nicht mehr lokalisierbarer Ort in der Umgebung von Hippo.

Hippo-Karthago - Seeweg ca. 280 km, Landweg ca. 320 km. - 394 erste Reise zum dortigen Konzil am 26. Juni - nachweislich nahm Augustin an wenigstens 16 weiteren Konzilien in Karthago teil, wobei er auf seinen Routen gelegentlich kürzere oder auch längere Aufenthalte einplante bzw. in Kauf nahm: 397, 399, 401, 403, 404, 405, 406, 407 (mit Aufenthalt in Thumursicu), 410 Route: Hippo, Sicca Veneria, Karthago, Utica, Hippo Diarrhythus, Hippo Regius), 411, 412/13 (über Utica), 413, 416, 417, 418, 419 (Aufenthalt in Hippo Diarrhythus), 424 (Hypothetisch).

Hippo-Thubursicu - 87 km - im Sommer 395 Treffen mit Fortunius, Bischof der Donatisten - Weiterreise nach Cirta - 102 km - Teilnahme an der Bischofsweihe des Profuturus - wahrscheinlich auf dem Rückweg Aufenthalt in Thiava (zwischen Thubursicu und Hippo) - dort Treffen mit Donatisten.

Hippo-Cirta - 139 km - Reise um 400 vermutlich in antidonatistischer Angelegenheit.

Hippo-Thiava - im Jahr 402 zur Regelung der Angelegenheit des Honoratus.

Hippo-Milev - über Cirta 139+37 km - zum Konzil am 27. August 402.

Hippo-Calama - 65 km - Intervention nach einem von Heiden inszenierten Aufruhr im Juni 408.

Hippo-Milev - 176 km - Reise über Cirta um 408/9.

Hippo-Fussala - 60 km - Ende 411 Gründung einer neuen Diözese in Fussala sowie Weihe des Bischofs Antoninus.

Hippo-Zerta (?) - 130 km (Provinzialkonzil 412).

Hippo-Thagaste - um 414 - Reisegrund unbekannt.

Hippo-Cataquas - geographisch nicht mehr lokalisierbarer Ort unweit von Hippo - Besuch des Bischofs Bonifatius um 414/15.

Hippo-Milev - Konzil im Sommer 416.

Hippo-Caesarea in Mauritanien über Karthago - Entfernung zwischen Caesarea und Karthago 1.070 km - zunächst Teilnahme am Konzil in Karthago im Mai 418 und von dort anschließend Reise nach Caesarea im Auftrag des Papstes Zosimus - Rückkehr in das von Caesarea 732 km entfernte Hippo im Spätherbst.

Hippo-Tubunae - (wenn über Cirta, dann etwa die doppelte Strecke von Hippo und Cirta, wenn über Karthago, dann etwa zusätzlich 620 km zwischen Karthago und Tubunae) - Zweck der Reise: Besuch des comes Bonifatius im Jahr 421.

Hippo-Fussala - Regelung der Affäre des Bischofs Antoninus im Jahr 422.

Hippo-Uzalis - etwa 60 km vor Karthago auf der nördlichen Route - um 424 Besuch bei Bischof Evodius.
Hippo-Milev - 426 Wahl der Nachfolge des Severus im Bischofsamt.

* Umfassendste und gründlichste Untersuchung zum Thema Reise bietet die Monographie: Othmar PERLER en collaboration avec Jean-Louis MAIER, Les voyages de saint Augustin, Paris 1959.
Eine weitere Liste mit historisch ungesicherten Daten siehe in der angegebenen Untersuchung von Othmar PERLER/Jean-Louis MAIER, Les voyages de saint Augustin, S. 476-477.
<<>>
http://downloads.kirchenserver.net/26/2506/1/72199728207159923186.pdf